Länderbanknoten - Alte Geldscheine verkaufen
568
glossary-template-default,single,single-glossary,postid-568,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Länderbanknoten

Länderbanknoten

Nach Gründung des Deutschen Reiches 1871 wurden zunehmend die Rechte der ehemals 32 deutschen Notenbanken auf Ausgabe eigenen Geldes eingeschränkt. 1906 waren nur noch die vier großen Banken von Baden, Bayern, Sachsen und Württemberg dazu befugt. Die letzten Ausgaben erschienen nach der Inflation zwischen 1924 und 1930. Am 2. April 1936 wurden die letzten Länderbanknoten ungültig.

« Back to Glossary Index